News von BOXmover.eu

News Archiv

SEITENLADER - Containerumschlagtechnologie auf Weltpremiere in Hamburg!

09.06.2012



Gründe für den Einsatz der BOXmover.eu - Seitenlader - Containerumschlagtechnologie.



1.) Nutzlast:
Die Nutzlast ist mit 28 Tonnen bei einem 44 Tonnen Sattelzuggesamtgewicht - Zugfahrzeug inkl. Sattelauflieger - (bedingt durch das geringe Eigengewicht der BOXmover.eu - Technologie) deutlich leichter als vergleichbare Seitenlader - Technologien.
 
Ein herkömmlicher Koffersattel hat ein Eigengewicht von ca. 8 Tonnen. Die BOXmover.eu - Technologie (kompl. Sattelcontainerfahrgestell) hat 9 Tonnen. Unter Berücksichtigung der 4 Tonnen Containergewicht bleiben unter dem Strich genau 1 Tonnen an Nutzlastgewicht Verlust gegenüber dem Staus quo übrig, bei deutlich höherer Flexibilität! (44 Tonnen Sattelzuggesamtgewicht zu 40 Tonnen herkömmlichen Transport bereits berücksichtigt!)
 
2.) Flexibilität:
Die Container (alle genormten 20ft / 30ft / 40ft - high cube oder normal) können ebenerdig beim Verlader abgestellt werden. Dadurch kann dieser ebenerdig mit dem Stapler hineinfahren und die Ware bedarfsgerecht ein- bzw. ausladen, ohne über das Zwischenlader gehen zu müssen. Dadurch werden ca. 10% der Logistikkosten (Stapler / Personal / Equipment) in einem einzigen Verladevorgang eingespart.  --> Siehe Dazu Infoblatt: Einsparungspotential durch Bereitstellung der Ladeeinheit!  
 
3.) Optimale Zeitauslastung des Transportequipments:
Es gibt keine Stehzeiten mehr, der LKW kommt an, stellt den Container ab, nimmt einen vollbeladen auf und fährt wieder. Im Kurzstreckenverkehr rechnet sich das BOXmover.eu Containerumschlagsystem bereits nach einem einsparungspotential von 13 Minuten gegenüber einer herkömmlichen Beladung.
Annahme: 2 Kurzstreckenfahrten im paarigen Verkehr (jeweils mit Rückfracht), also Beladen / Entladen, Beladen / Entladen, Beladen / Entladen, Beladen / Entladen, bedeuten 8 Be- bzw. Entladungsvorgänge pro Tag. Bei Kosten von ca. 70 EUR je LKW Stunde bedeuten die 120 EUR Leasingkosten zzgl. 12 EUR  Betriebskosten (Tageskosten = 132 EUR) für die BOXmover.eu - Technologie, dass rechnerisch ab 13 Minuten längerer Stehzeiten beim herkömmlichen LKW gegenüber der BOXmover.eu - Technologie amortisiert. (Totalzeit: 21 Minuten!) Durchschnittlich dauert ein Be- bzw. Entladungsvorgang eines herkömmlichen LKWs ca. 1 bis 1,5 Stunden inkl. systembedingter Wartezeiten.
 
4.) Mobiles Lager:
Die Ware wird im produzierenden Bereich direkt in den Container gestapelt, wenn dieser voll ist (nach 30 Gitterboxen a 790 kg oder 60 Gitterboxen a 395 kg) kann der Container geschlossen werden und der Transporteur verständigt werden. Das gleiche Konzept hat man auch auf der Kundenseite. (--> Details siehe: Die ideale Ladeeinheit für BOXmover.eu - Technologie)
 
5.) Vollständige europaweite / weltweite Straßenzulassung:
Da die BOXmover.eu - Seitenlader - Containerumschlagtechnologie alle gängigen Gewichts- Längen- und Breitenanforderungen problemlos einhaltet und für die Fahrwerkskomponenten ausschließlich handelsübliche Bauteile (Achsen, Bremsen, Lichtanlage etc.) verwendet werden, kann das Fahrzeug europaweit / weltweit zugelassen werden.
 
6.) Kombinierter Ladungsverkehr an Anschlussgleisen und Nebenbahnen ohne Terminalanbindung:
Die BOXmover.eu - Seitenlader - Containerumschlagtechnologie kann den Container problemlos vom Eisenbahnwaggon heben, da der Aufstandspunkt immer bis auf den gegenüberliegenden Querträger der Waggonkonstruktion reicht. (--> Siehe Info: BOXmover.eu - für den kombinierten Ladungsverkehr)
 

Für alle die auf der BOXmover.eu - Facebook - Seite ( www.facebook.com/boxmover ) das "like it" drücken und eine kurze Nachricht senden, gibt es eine kostenlose Eintrittskarte zur Transfairlog - Messe (12. bis 14. Juni) in Hamburg!

zurück

Seite Drucken